Energiepfad

Startseite / Energiepfad – Station 5 – Handeln

Station 5 – so kann ich handeln

Für MieterInnen und EigentümerInnen:
→ Ich heize nicht alle Räume gleich warm und schliesse die Türen zwischen unterschiedlich beheizten Räumen. 20°C im Wohnzimmer und 17°C im Schlafzimmer.
→ Ich stelle weder Möbel noch dicke Vorhänge vor die Heizkörper.
→ In kalten Nächten (weniger als 0°C) schliesse ich die Roll- und Fensterläden, damit die Räume weniger auskühlen.
→ Wenn ich auf das geöffnete Fenster im Schlafzimmer während der Nacht nicht verzichten möchte, schalte ich die Heizung ab.
→ Ich betrachte es als normal, im Winter zu Hause einen Pullover zu tragen.
→ Ich achte beim Kauf von Haushaltsgeräten auf die Energieetikette.
→ Ich schalte technische Geräte bei Nichtgebrauch komplett aus.
→ Ich lasse die Wäsche an der Sonne statt im Tumbler trocknen.
→ Im Winter lüfte ich kräftig durch, anstatt das Fenster gekippt zu lassen.

Für EigentümerInnen:
→ Bei der Wahl eines neuen Heizsystems entscheide ich mich für erneuerbare Energien (Solarthermie, Wärmepumpen, Wärmeverbund, Holzheizung), weil ich weiss, dass zwei Drittel des gesamten Energiebedarfs im Haushalt fürs Heizen eingesetzt wird.
→ Ich informiere mich über die Subventionen und steuerliche Anreize bei einer Gebäudeisolation.
→ Ich lasse die Fassade meines Hauses energetisch sanieren, weil ich weiss, dass es den Heizaufwand und die Heizkosten senkt.


Kontakt:

Andrea Gisler
Sensibilisierung Ökumenische Kampagne
041 227 59 68, gisler@fastenaktion.ch

Simon Weber 
Theologie, Katechese, Sensibilisierung
031 380 65 61,