Appell an die Schweizerische Nationalbank (SNB)

Verzichten Sie auf Investitionen in fossile Energien!

 

Zu den Inlandemissionen von 46,4 Mio. Tonnen CO2 kommen 22 Mal mehr Emissionen durch Aktivitäten hinzu, die über den Schweizer Finanzplatz gesteuert werden. Massnahmen wie Desinvestment sind ein wichtiger klimapolitischer Hebel.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) mit ihrer Vorbildfunktion soll alle Anteile an Unternehmen abstossen, die an Förderung, Handel und Verarbeitung fossiler Energieträger beteiligt sind. Mit einem Aktienpaket von 104 Mia. CHF ist die SNB eine der grössten Investorinnen weltweit. Der Aktienanteil der Kohle-, Erdgas- und Erdölunternehmen entspricht 6 Mia. CHF und macht die SNB für 43,3 Mio. Tonnen CO2 pro Jahr mitverantwortlich.

Die Hilfswerke werden die SNB in der Zeit vor Ostern mit einer Unterschriftensammlung auffordern, ihre Gelder aus klimaschädlichen Aktivitäten abzuziehen.

Wir freuen uns, wenn Sie in Ihrer Kirchgemeinde oder Pfarrei die Unterschriftsbögen zur Unterschrift auflegen oder auf Ihrer Webseite während der Fastenzeit darauf aufmerksam machen.

Unterschriftenbogen runterladen